Europameisterschaften der Senioren 2019 (EVC) wurden nach Budapest vergeben

Der Executive Board der Europäischen Tischtennis Union (ETTU) hat mitgeteilt, dass die Durchführung der EVC 2019 dem Ungarischen Tischtennis Verband übertragen und in der Hauptstadt Budapest stattfinden wird.

Nach der Sitzung des Executive Board der ETTU am 12. März 2017 in Noordwijk/NED teilte ETTU-Präsident Ronald Kramer/NED mit: „ Der Executive Board hat sich sehr über die beiden Präsentationen zur Unterstützung der jeweiligen Bewerbungen des Kroatischen und Ungarischen Tischtennis Verbandes um die Durchführung der EVC 2019 gefreut. Beide Verbände haben sich in letzter Zeit bei der Organisation von bedeutenden Turnieren sehr bewährt:

2016 wurden sowohl  die Jugend-Europameisterschaften  in Zagreb als auch unsere Europameisterschaften in Budapest sehr erfolgreich durchgeführt. Während der Diskussionen wurde deutlich, dass beide Bewerbungen, für Budapest und Zagreb, sehr positiv aufgenommen wurden.

Wie waren der Auffassung, dass sowohl beide Verbände sowie die vorgesehenen Städte in jeder Hinsicht in der Lage sind, ein derartig großes Turnier zu organisieren.“

Präsident Ronald Kramer erklärte weiterhin: „Wie so oft war die Entscheidung nicht einfach, jedoch musste die in der Bewerbung des Ungarischen Verbandes dargestellte Möglichkeit, die Senioren-Europameisterschaften kurz vor oder nach den Weltmeisterschaften 2019 in Budapest durchzuführen, in Betracht gezogen werden, weil eine Verbindung dieser beiden Großereignisse als sinnvoll empfunden wurde, aus ökonomischer Sicht wie auch aus der Sicht der Spieler und Zuschauer.

Dies führte zu unserer Entscheidung. Unsere Kroatischen Freunde brauchen sich nicht zu enttäuscht fühlen. Ich füge hinzu, dass der Executive Board sowohl von der Bewerbung Kroatiens wie auch von seiner Präsentation beeindruckt war.“

 Quelle: ETTU-Homepage